Industriestraße 131 b Köln-Rodenkirchen, NRW 50996
Kulturstadt Breslau, Königsstadt Krakau, majestätische Hohe Tatra und traditionsreiches Riesengebirge
20.04.2020 - 27.04.2020 8 Tage 1.075,00 €
Unverbindlich anfragen

Kulturstadt Breslau, Königsstadt Krakau, majestätische Hohe Tatra und traditionsreiches Riesengebirge

koenigsstadt-krakau-kulturstadt-breslau-majestaetische-hohe-trate-und-traditionsreiches-riesengebirge-krakau-62049197.jpg
Reisedatum und Preise
20.04.2020 - 27.04.2020 8 Tage 1.075,00 €
Zimmerkategorie pro Person (Bitte wählen)
Doppelzimmer 1.075,00 €
Einzelzimmer 1.307,00 €
Reisetermin jetzt unverbindlich anfragen
oder telefonische Reiseberatung und Buchung 0221 34 02 880
Wir sind montags bis freitags von 08.00 - 18.00 Uhr
und samstags von 08.30 - 12.00 Uhr für Sie da.

Reisebeschreibung

Zwei der schönsten Städte Polens, das kleinste Hochgebirge der Welt und ein UNESCO-Weltnaturreservat erwarten Sie. Breslau und Krakau bezaubern mit malerischen Innenstädten voller Geschichte und Flair, und die Hohe Tatra und das Riesengebirge bieten Ihnen "Natur pur".

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise nach Breslau (Wroclaw).

2. Tag

Idyllisch an der Oder gelegen, sind die meisten Sehenswürdigkeiten von Breslau rund um den Altstadtkern versammelt. Das Herzstück ist der malerische Marktplatz mit dem Rathaus, den Tuchhallen und farbenfroh restaurierten alten Bürgerhäusern. Eine Stadtführung zeigt Ihnen die schönsten Ecken der Kulturhauptstadt von 2016. Weiter geht es nach Tschenstochau (Czestochowa), spirituelles Zentrum Polens. Hier besichtigen Sie das Kloster Jasna Gora, das das Bildnis der Schwarzen Madonna beherbergt. Gegen Abend treffen Sie in Krakau (Krakow) ein.

3. Tag

Die Altstadt von Krakau, bereits seit 1978 UNESCO Welterbe, ist ein wahres architektonisches Juwel mit Gebäuden aus allen Epochen seit dem Hochmittelalter. Bei Ihrer Altstadtführung erkunden Sie malerische Gassen und den beeindruckenden Marktplatz mit den historischen Tuchhallen. Der Besuch der Marienkirche mit ihrem weltweit bekannten Hochaltar aus der Werkstatt von Veit Stoß bildet einen Höhepunkt Ihres Rundgangs.

4. Tag

Heute setzen Sie Ihre Erkundung von Krakau mit dem Besuch der Wawel-Anhöhe mit der Kathedrale und dem Königsschloss fort. Genießen Sie am Nachmittag ein wenig freie Zeit in dieser charmanten Stadt mit ihrer anheimelnden Atmosphäre.

5. Tag

Heute geht es weiter nach Zakopane, eine bezaubernde Kleinstadt am Fuße der majestätischen Hohen Tatra. Entdecken Sie bei einer Stadtführung den sogenannten "Zakopane-Stil" - neben den traditionellen Holzhäusern der Goralen eine Mischung aus Goralenarchitektur und Elementen des modernen Jugendstils.

6. Tag

Bei Ihrer Rundfahrt durch die Hohe Tatra genießen Sie spektakuläre Ausblicke. Hier, im mit 780 Quadratkilometern kleinsten Hochgebirge der Welt, finden Sie das gesamte Repertoire der Alpen auf engstem Raum - 25 Gipfel mit einer Höhe von 2.600m, kristallklare Bergseen, tosende Wasserfälle, romantische Täler - beeindruckend! In Chocholow, einem unter Denkmalschutz stehenden Goralendorf mit original erhaltenen hölzernen Balkenhäusern nehmen Sie ein Mittagessen ein.

7. Tag

Ihre heutige Fahrt nach Hirschberg (Jelenia Gora) führt Sie durch das Riesengebirge. Die mit dichten Wäldern bewachsenen Gebirgshänge sind von der UNESCO zum Weltnaturreservat erklärt worden.

8. Tag

Heimreise.

Hotel und Verpflegung

Hotel

20.04. - 21.04.: 4-Sterne Hotel Radisson Blu in Breslau, ca. 10 Gehminuten vom Marktplatz entfernt gelegen
21.04. - 24.04.: 3-Sterne Hotel Matejko in Krakau, direkt im Zentrum gelegen
24.04. - 26.04.: 4-Sterne Hotel Nosalowy Dwor, in einem ruhigen Stadtteil von Zakopane gelegen
26.04. - 27.04.: 4-Sterne Hotel Palac na Wodzie, am Stadtrand von Hirschberg gelegen

Zimmer

alle mindestens mit Bad/WC oder Dusche/WC, TV und Telefon ausgestattet. Alle Hotels verfügen über kostenloses WLAN und einen Lift.

Verpflegung

7 x Frühstücksbuffet
7 x 3-Gang-Menu oder Abendbuffet
1 x Mittagessen (2-Gang-Menu) in einem Goralenrestaurant

Standort

Inklusive

  • Felix-Voll-Taxi-Service
  • Eintritt Kloster Tschenstochau
  • Eintritt Marienkirche, Wawel-Kathedrale inkl. der königlichen Gräber sowie Wawel-Schloss mit den königlichen Gemächern
  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Fahrt im modernen 4- oder 5-Sterne-Bus
  • Felix-Reiseleitung
  • Stadtführungen in Breslau, Krakau und Zakopane

Felix-Tipps

Felix-Reise Tipp

Der Turm der Marienkirche in Krakau wurde im Mittelalter und der frühen Neuzeit als Aussichtsturm genutzt - drohte Gefahr, machte ein Trompeter vom Turm aus mit einer Melodie darauf aufmerksam. Noch heute hören Sie zu jeder vollen Stunde die Trompetenmelodie, die mitten drin abbricht - an der Stelle, an der ein tödlicher Pfeil der Angreifer den Trompeter verstummen ließ.

Newsletter

Exklusive Angebote in unserem Felix-Reisen Newsletter

Melden Sie sich völlig kostenlos und unverbindlich zu unserem Felix-Reisen Newsletter an.

Bei Fragen sprechen
Sie mich gerne an!