Industriestraße 131 b Köln-Rodenkirchen, NRW 50996
Galizien Habsburg-Nostalgie im Kreuzungspunkt der Kulturen
09.06.2020 - 18.06.2020 10 Tage 1.615,00 €
Unverbindlich anfragen

Galizien(1841)

Habsburg-Nostalgie im Kreuzungspunkt der Kulturen

koenigsstadt-krakau-kulturstadt-breslau-majestaetische-hohe-trate-und-traditionsreiches-riesengebirge-krakau-zentrum-68012970.jpg
Reisedatum und Preise
09.06.2020 - 18.06.2020 10 Tage 1.615,00 €
Zimmerkategorie pro Person (Bitte wählen)
Doppelzimmer 1.615,00 €
Einzelzimmer 1.925,00 €
Reisetermin jetzt unverbindlich anfragen
oder telefonische Reiseberatung und Buchung 0221 34 02 880
Wir sind montags bis freitags von 08.00 - 18.00 Uhr
und samstags von 08.30 - 12.00 Uhr für Sie da.

Reisebeschreibung

Heute in Polen und der Westukraine gelegen, blickt die Region Galizien auf eine äußerst wechselvolle Geschichte zurück. Polen, Deutsche, Juden, Armenier, Ungarn und viele andere Volksgruppen prägten die Kultur der Bewohner und die Architektur der Städte. So erinnert beispielsweise die Altstadt von Lemberg aus österreichisch-ungarischer Zeit an Salzburg. Begeben Sie sich auf eine spannende Reise in die Vergangenheit, die gleichzeitig die Vision eines neuen Europas lebendig werden lässt.

Reiseverlauf

1. Tag

Anreise über Hirschberg in Polen (Jelenia Gora). Nach einem Bummel durch die liebevoll renovierten Laubengänge am Ring und die reizvollen Gassen, die zum barocken Rathaus mit dem Neptunbrunnen führen, geht es weiter zur Übernachtung in Arnsdorf (Milkow).

2. Tag

Heute reisen Sie weiter nach Fürstenstein (Ksiaz). Das monumentale Schloss Fürstenstein - mit über 400 Sälen eine der größten Anlagen ihrer Art im Land - liegt malerisch auf einem Bergsporn über der Hellebachschlucht und repräsentiert in seiner Architektur Romanik, Gotik und Jugendstil. Nach Ihrem Schlossbesuch geht es weiter nach Krakau.

3. Tag

Tauchen Sie ein in die einzigartige Atmosphäre der alten Königsstadt Krakau. Bei Ihrer Führung durch die bezaubernde Altstadt entdecken Sie die Tuchhallen am Hauptmarkt, die barocke St. Annenkirche, die schönen mittelalterlichen Bürgerhäuser und das Florianstor.

4. Tag

In Baranow Sandomierski besichtigen Sie das für die Leszczynskis erbaute Schloss, das zu den schönsten Beispielen der Architektur der Spätrenaissance in ganz Polen gehört. Anschließend geht es in das verträumte, mittelalterliche Städtchen Sandomierz am Ufer der Weichsel. Sie besichtigen die Stadt und genießen den Ausblick von der Burgterrasse, bevor es nach Zamosch weitergeht.

5. Tag

Zamosch gehört als eine der am besten erhaltenen Renaissance-Städte Europas zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bewundern Sie bei Ihrem Stadtrundgang den von pastellfarbenen Kaufmannshäusern gesäumten Marktplatz, das Rathaus mit seiner ausladenden Freitreppe, die Kathedrale und die ehemalige Synagoge. Anschließend Weiterfahrt in die West-Ukraine, nach Lemberg (Lviv).

6. Tag

Drei Kathedralen von drei Religionsgemeinschaften prägen die Silhouette der Altstadt von Lemberg. Ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörig, ist sie geprägt vom Baustil der österreichisch-ungarischen Zeit. Der Blick vom Rathausturm auf Dächer und Kirchtürme weckt Erinnerungen an Salzburg. Viele alte Gebäude einschließlich der diversen orthodoxen und katholischen Kirchen wurden in den letzten Jahren stilgerecht renoviert, und schmucke Cafes laden zum Verweilen ein. Bei Ihrer Stadtführung sehen Sie das Bernhardinerkloster, die Mariä-Himmelfahrtskirche mit einem der schönsten Glockentürme in ganz Europa, das wunderbare, im Stil der Renaissance erbaute Opernhaus und vieles mehr.

7. Tag

Heute besuchen Sie den Lytschakiwski Friedhof, auch als "Galerie der Kunstwerke" bezeichnet. In dem parkähnlichen Gelände, auf dem polnische und österreichische Aristokraten und Intellektuelle ihre letzte Ruhe gefunden haben, haben Lemberger Bildhauer über 3000 prächtige Mausoleen, Kapellen und Grabmale geschaffen. Im Freilichtmuseum "Kaiserwald" können Sie gut erhaltene oder restaurierte Beispiele für die traditionelle ukrainische Volksbaukunst aus unterschiedlichen Epochen und Regionen des Landes bewundern.

8. Tag

Sie verlassen Lemberg und machen sich auf den Weg nach Lodz (Polen). Die traumhaft schöne Innenstadt erkunden Sie bei einem Rundgang, bevor Sie gemütlich über die prächtige Piotrkowska-Straße mit ihren zahlreichen Baudenkmälern schlendern.

9. Tag

Weiter geht es nach Posen (Poznan). In der sehenswerten Altstadt sind besonders das schönste Renaissance-Rathaus nördlich der Alpen sowie die Kathedrale auf der Dominsel hervorzuheben.

10. Tag

Rückreise.

Hinweis

Für Ihre Einreise in die Ukraine genügt Ihr Reisepass, der noch einen Monat über den geplanten Aufenthalt hinaus gültig sein muss, sowie ein internationaler Reisekrankenversicherungsnachweis.

Hotel und Verpflegung

Hotel

09.06. - 10.06.: 4-Sterne Hotel Ariston in Milkow bei Karpacz
10.06. - 12.06.: 4-Sterne Hotel Metropolo Krakow by Golden Tulip, vor den Toren Krakaus gelegen
12.06. - 13.06.: 4-Sterne Hotel Koronny in Zamosch, etwa 700m von der Altstadt entfernt gelegen
13.06. - 16.06.: 4-Sterne Hotel Dnister in Lemberg, zentral gelegen, etwa 10 Gehminuten zum Marktplatz
16.06. - 17.06.: 4-Sterne Hotel Novotel Lodz Centrum, zentral gelegen
17.06. - 18.06.: 4-Sterne Hotel Novotel Poznan Centrum, zentral gelegen

Alle Hotels verfügen über einen Lift und kostenloses WLAN.

Zimmer

sind alle mindestens mit Dusche/WC oder Bad/WC und Sat-TV ausgestattet.

Verpflegung

9 x Frühstücksbuffet, 9 x 3-Gang-Menu oder Abendbuffet (nach Vorgabe des Küchenchefs)

Standort

Inklusive

  • Felix-Voll-Taxi-Service
  • Fahrt im modernen 4- oder 5-Sterne-Bus
  • Felix Reiseleitung
  • Eintritte und Führungen gemäß Reiseverlauf
  • bei Vorbestellung Hotelgepäckservice Reiserücktrittskostenversicherung

Felix-Tipps

Felix-Reise Tipp

Besuchen Sie unbedingt eines der zahlreichen Cafés in Lemberg - hier lebt noch die Kaffeehaustradition der kuk-Monarchie!

Newsletter

Exklusive Angebote in unserem Felix-Reisen Newsletter

Melden Sie sich völlig kostenlos und unverbindlich zu unserem Felix-Reisen Newsletter an.

Bei Fragen sprechen
Sie mich gerne an!