Felix-Urlaubsreisen | Schweiz | Basel | Ostern | Oper Georg-Baselitz

Kulturelles Osterfest in Basel – Mit Besuch der Oper „La Cenerentola“ und der Ausstellung „Georg Baselitz“ in der Fondation Beyeler

4-Sterne Radisson Blu Hotel im Herzen von Basel, mit Halbpension

5 Tage vom 30.03.18 – 03.04.18€ 849,00 p.P. in DZ
Einzelzimmer: € 999,00

Ihre Reisebeschreibung:

Die „Kulturhauptstadt der Schweiz“ freut sich auf Ihren Osterbesuch und lädt Sie zu einer grandiosen Opernvorstellung im Theater Basel ein! Schwelgen Sie in märchenhaften Klängen und gehen Sie auf Entdeckungsreise in einem der fast 40 Museen, die für jegliche Kunstrichtung ein großes Angebot an Exponaten und immer wieder eine grandiose Sonderausstellung bieten.

Reiseverlauf:

30.03.18: Anreise nach Basel. Am frühen Abend haben Sie die Möglichkeit, das traditionelle Karfreitagskonzert im Münster mit der Münsterkantorei zu besuchen. Anschließend Abendessen im Hotel.

31.03.18: Entdecken Sie Basel bei einer interessanten Stadtführung am Vormittag und erleben Sie historische Wahrzeichen der ältesten Universitätsstadt der Schweiz: der große Marktplatz mit dem reich verzierten Rathaus aus rotem Sandstein, sowie das spätromanisch-gotische Münster. Basel ist traditionsbewusst und aufgeschlossen zugleich, was sich in den vielen modernen Bauten renommierter Architekten zeigt. Nachmittags Bummel durch die Geschäftsstraßen der Altstadt. Vorbei an kleinen Boutiquen, antiken Buchläden und Geschäften moderner Designer lohnt sich ein Abstecher ins „Läckerli Huus“, um den traditionellen Basler Honigkuchen zu probieren.

01.04.18: Nutzen Sie die Gelegenheit zum Besuch der Ostermesse. Oder statten Sie dem Spielzeugmuseum mit seiner weltweit größten Sammlung an Teddybären oder dem wieder eröffneten und neu renovierten Kunstmuseum einen Besuch ab. Es beherbergt die Sammlungen der Galerie und des Kupferstichkabinetts mit Schwerpunkten Malerei und Zeichnungen oberrheinischer Künstler sowie die weltweit größte Sammlung von Arbeiten der Holbein-Familie.

02.04.18: Vormittags Besuch der Ausstellung „Georg Baselitz“ in der Fondation Beyeler. Die Fondation Beyeler ist das meistbesuchte Kunstmuseum der Schweiz und zeigt in der Sammlung vor allem Werke der Klassischen Moderne von Monet, Cézanne, van Gogh und Warhol. Erleben Sie eine Sonderausstellung der Extraklasse, die sich einem der wichtigsten deutschen Malern und Bildhauern, Georg Baselitz, widmet, der das „Kopfstehen“ der Bilder zu seinem Markenzeichen gemacht hat. Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit dem Hirshhorn Museum and Sculpture Garden in Washington realisiert – zahlreiche Werke aus den USA werden in Basel zu sehen sein. Zum Abschluss der Osterfeiertage erwartet Sie am Abend im Theater (3 Minuten zu Fuß) die Vorstellung von Gioachino Rossinis Oper „La Cenerentola“, die Sie mit mitreißenden Melodien in die Märchenwelt von „Aschenputtel“ versetzen wird.

03.04.18: Rückreise.

Unsere Leistungen:

Hotel:

Das elegante 4-Sterne Radisson Blu Hotel liegt im Herzen von Basel, unweit zahlreicher Museen, Sehenswürdigkeiten und den Geschäftsstraßen. Es bietet Ihnen im stilvollen Ambiente eine Lobby, das italienische Restaurant Filini und eine elegante Bar. Zur Entspannung stehen Ihnen ein Fitnessraum, ein großzügiges Hallenbad sowie Sauna und Dampfbad zur Verfügung. Das Hotel verfügt über einen Lift und kostenloses WLAN.

Zimmer:

mit Bad/WC, Föhn, Telefon, Sat-TV, Minibar, Radio, Klimaanlage, Safe und Kaffee-/Teekocher ausgestattet

Verpflegung:

  • 4 x Frühstücksbuffet
  • 4 x 3-Gang-Menu

Außerdem:

  • Felix-Voll-Taxi-Service
  • Fahrt im modernen 4- oder 5-Sterne-Bus
  • Felix-Reiseleitung
  • Mobility Ticket zur freien Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel
  • Stadtführung Basel
  • Eintrittskarte Oper „La Cenerentola“ der Kategorie D
  • Eintritt und Führung in der Ausstellung „Georg Baselitz“ in der Fondation Beyeler
  • bei Vorbestellung Hotelgepäckservice
  • Reiserücktrittskostenversicherung

Vorbehaltlich Spielplanänderungen des Theater Basel. Karten höherer Kategorien auf Anfrage möglich!

Sollten Sie die Reise nach dem 31.01.18 stornieren, müsste die Karte für die Oper trotzdem bezahlt werden. Selbstverständlich würden wir versuchen, die Karte anderweitig zu vergeben, damit für Sie möglichst geringe Kosten entstehen!

Seite 193

 Bildnachweis: ©Boris Stroujko - Fotolia

Drucken nach oben