Felix-Urlaubsreisen | Italien | Venedig | Herbst

Venedig – Mit der Puccini-Oper „Madame Butterfly“ im Gran Teatro La Fenice

3-Sterne Superor Hotel La Fenice et Des Artistes, mitten in Venedig, mit Frühstücksbuffet + 2 x Halbpension bei An- und Abreise

7 Tage vom 17.09.17 - 23.09.17€ 1.415,00 p.P. in DZ
Einzelzimmer: € 1.685,00
Doppel- als Einzelzimmer: € 1.845,00

Ihre Reisebeschreibung:

inklusive Opernkarte für „Madame Butterlfy“ im Gran Teatro La Fenice

Venedig exklusiv - bei dieser Reise entdecken Sie die berühmte Lagunenstadt und ihre Kanäle - zum UNESCO-Welterbe zählend ganz intensiv. Ihr Hotel liegt ideal, um die Gassen und Brücken der „Serenissima“ zu durchstreifen. Auf 118 kleinen Inseln - auf Millionen von Baumstämmen erbaut und von über 100 Kanälen durchzogen - bietet Ihnen Venedig dazu viel Raum.

Die „Königin der Meere“ übt seit jeher eine magische Faszination aus. Malerische, enge Gassen, prächtige Paläste, romantische Wasserstraßen und dazwischen immer wieder faszinierende Plätze mit Cafés, kleinen Restaurants und Geschäften.

Freuen Sie sich auf den Markusplatz mit seinem Dom und den unzähligen Tauben, die Rialtobrücke, den Canal Grande mit seinen wunderbaren Palästen und auf einen Besuch im prächtigen Dogenpalast, bevor Sie abseits der touristischen Wege die besondere Atmosphäre und die faszinierende Lebensqualität der Lagunenstadt genießen.

Highlight Ihrer Reise wird Ihr Besuch im grandiosen Opernhaus Gran Teatro La Fenice, das insbesondere Verdi häufig für seine Weltpremieren wählte, und das im Laufe der letzten Jahrhunderte mehrmals abgebrannt war, aber 2004 mit der modernsten Bühnenmaschinerie der Welt wieder eröffnet wurde. Schwelgen Sie in den Klängen von Giacomo Puccinis Oper „Madame Butterfly“ und lassen Sie sich von seinem populärsten und meistgespielten Meisterwerk mit fernöstlichem Flair mitreißen.

Die „Glasinsel“ Murano lockt mit einer der ältesten Kirchen der Lagune. Nutzen Sie bei einem Inselrundgang die Möglichkeit, eine Glasbläserei zu besichtigen, um mehr über dieses uralte Handwerk zu erfahren.

Unsere Leistungen:

Hotel:

Zentraler geht es nicht! Das 3-Sterne Superior Hotel La Fenice et Des Artistes befindet sich in exklusiver Lage nur wenige Schritte vom Canal Grande, dem Markusplatz und der Oper, der es auch seinen Namen verdankt, entfernt. Es versprüht den Charme des venezianischen Stils des 19. Jh. und wird den heutigen Ansprüchen gerecht. Es verfügt über einen möblierten Innenhof und bietet Ihnen einen Aufenthaltsraum, ein Restaurant mit internationaler Küche und eine gemütliche Bar. Das Hotel verfügt über einen Lift und kostenloses WLAN.

Pluspunkt: Das seit Jahrzehnten unter darstellenden Künstlern und Malern beliebte Haus zeigt in der Lobby eine Ausstellung von Fotos mit Autogrammen.

Zimmer:

Individuell und im venezianischen Stil mit Bad/WC oder Dusche/WC, Föhn, Safe, Sat-TV, Minibar und Telefon ausgestattet

Verpflegung:

  • 6 x Frühstücksbuffet
  • 2 x 3-Gang-Menu bei den Zwischenübernachtungen

Reiseverlauf:

17.09.: Fahrt zur Zwischenübernachtung

18.09.: Ankunft in Venedig

19.09.: Stadtführung durch Venedig und erstes Kennenlernen der Lagunenstadt

20.09.: Ausflug mit dem Boot zur Glasinsel Murano, Gelegenheit zur Besichtigung einer Glasbläserei. Abends Besuch der Oper „Madame Butterlfy“ im Gran Teatro La Fenice

21.09.: Eintritt und Audioguide-Führung im Dogenpalast, am Nachmittag Gelegenheit zur Lagunenrundfahrt. Abends Spaziergang durch das „wahre“ Venedig

22.09.: Rückfahrt zur Zwischenübernachtung

23.09.: Rückreise

weiter inklusive:

  • Felix-Voll-Taxi-Service
  • Fahrt im modernen 4- oder 5-Sterne-Bus
  • Felix-Reiseleitung
  • Fahrkarte für die Linienschiffe in Venedig für die Dauer Ihres Aufenthalts
  • Gepäcktransport vom Schiffsanleger nahe des Hotels zum Hotel (abhängig vom Wasserstand)
  • Eintritt und Audioguide-Führung im Dogenpalast
  • 1 x Eintrittskarte Loggione / Galerie oder Loge seitlich 2. Reihe
  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Hinweis zu den Opernkarten:
  • Aufpreis für Parkett: € 180,00
  • Sollten Sie die Reise stornieren, muss die Karte trotzdem bezahlt werden. Selbstverständlich würden wir in diesem Fall versuchen, die Karte anderweitig zu vergeben, damit für Sie möglichst geringe Kosten entstehen!

Seite166

 Bildnachweis: rudi1976©Fotolia.com

Drucken nach oben