London – Königliche Weltmetropole an der Themse; mit Besuch von „Classical Spectacular“ in der Royal Albert Hall, dem Tower of London und der neueröffneten Tate Modern

4-Sterne Copthorne Tara Hotel im Zentrum von London, mit Frühstücksbuffet und 1 x Abendessen in einem Pub

4 Tage vom 17.11.17 – 20.11.17€ 835,00 p.P. in DZ
Einzelzimmer: € 1.090,00
Inkl. Eintrittskarte für das „Classical Spectacular“

Ihre Reisebeschreibung:

London Metropole an der Themse, Regierungssitz der Königin, Börsen- und Finanzzentrum eine Stadt, die niemals schläft. Eine Perle britischer Eleganz, Bewahrer und Spiegel der Tradition und gleichzeitig multikultureller Schmelztiegel einstiger Weltmacht. Kommen Sie in den Genuss, einen einzigartigen Abend in der legendären Royal Albert Hall zu verbringen und besuchen Sie mit der Tate Modern eines der meistbesuchten Museen überhaupt eine Reise voller Höhepunkte!

Reiseverlauf:

17.11.17: Anreise mit der Fähre von Calais nach Dover, Weiterfahrt nach London und gemeinsames Abendessen in einem Pub. Was wäre London ohne seine legendären „Fish & Chips“? Und vielleicht genießen Sie dazu eines der leckeren lokalen Biere?

18.11.17: Stadtrundfahrt in London; sehen Sie u.a. Tower of London, Tower Bridge, St. Paul´s Cathedral, Houses of Parliament, Big Ben und Buckingham Palace. Schlösser, Museen, elegante Geschäfte, Trödelmärkte, stille Nebenstraßen und geschäftiges Treiben, Soho und Picadilly Circus, Tower und Fleet Street – erleben Sie unter kundiger Führung Ihrer Reiseleitung ein einmaliges Zusammenspiel von Historie und Moderne. Abends Besuch von „Classical Spectacular“ in der Royal Albert Hall, das Highlight Ihrer Reise!. „Classical Spectacular“ ist seit mehr als 20 Jahren nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender der legendären Royal Albert Hall wegzudenken und sorgt stets für ausverkaufte Abende. Freuen Sie sich auf eine spektakuläre Bühnenshow mit atemberaubenden Laser- und Pyro-Effekten vereint mit Meisterwerken der klassischen Musik, hochkarätigen Überraschungssolisten und mächtigem Orchester eine wahre Klassik-Sensation!

19.11.17: Vormittags Besuch im Tower of London, der UNESCO-Weltkulturdenkmal ist. Die alte königliche Residenz mit den Kronjuwelen, die aus 24 000 Edelsteinen bestehen, bietet faszinierende Einblicke in eine fast 1000jährige Geschichte. Am Nachmittag Besuch der Tate Modern (Eintritt kostenlos), eines der weltweit größten Museen für moderne und zeitgenössische Kunst, das seinen Sitz in einem umgebauten Kraftwerk am Themseufer hat. Im letzten Jahr wurde der eigenwillige Erweiterungsbau eröffnet und ist architektonisch ein Meisterstück. In sich verdreht windet sich ein pyramidenartiger Turm zwischen gläsernen Wohn- und Geschäftsgebäuden empor, und die Fassade besteht aus versetzt gestapelten Backsteinen mit nur schmalen Fensterschlitzen. Bestaunen Sie grandiose Architektur und Werke u.a. von Van Gogh, Cézanne, Gauguin, Picasso, Dalí oder Warhol.

20.11.17: Fährpassage von Dover nach Calais und Rückreise.

Unsere Leistungen:

Hotel:

Das 4-Sterne Copthorne Tara Hotel (Nichtraucher) liegt im Zentrum Londons (Stadtteil Kensington) nahe des Hydeparks und nur wenige Gehminuten von der Kensington High Street entfernt. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe. Es bietet Ihnen in stilvoller Atmosphäre eine hübsche Lobby, mehrere Restaurants mit internationalen Gerichten, ein Café und eine einladende Bar. Das Hotel verfügt über einen Lift und kostenloses WLAN.

Nur Nichtraucherzimmer:

mit Bad/WC oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, Sat-TV, Safe und Kaffee- und Teekocher ausgestattet

Verpflegung:

  • 3 x englisches Frühstücksbuffet
  • 1 x Abendessen in einem typischen Pub

Außerdem:

  • Felix-Voll-Taxi-Service
  • Fahrt im modernen 4- oder 5-Sterne-Bus
  • Felix-Reiseleitung
  • Eintritt im Tower of London
  • Eintrittskarte „Classical Spectacular“ in der Royal Albert Hall Kategorie „Front Area“ (Parkett)
  • Reiserücktrittskostenversicherung

Hinweis zu den Karten: Sollten Sie die Reise nach dem 31.08.17 stornieren, müsste die gebuchte Karte für das Konzert trotzdem bezahlt werden. Selbstverständlich würden wir versuchen, die Karten anderweitig zu vergeben, damit für Sie möglichst geringe Kosten entstehen!

Seite 145

 

Drucken nach oben